Nachricht

Hinweis
  • Das Gast Benutzerkonto ist nicht richtig konfiguriert. Bitte stellen Sie die Option 'Gast Benutzername' auf den Benutzernamen des registrierten Benutzerkontos. guest_username="Gast"

    --
    yvComment solution, version="1.25.3"

Schräg geschnittene Kollektoren für ein homogenes Kollektorfeld Schräg geschnittene Kollektoren für ein homogenes Kollektorfeld

Thermonodynamisch erstrebenswertes Kollektorfeld

Am besten bedeckt das Solardach eine glatte Fläche, die durch Gauben, Schornstein usw. nicht zerklüftet ist. Dieser thermodynamische Idealfall steht oft im Widerspruch zu Gestaltungswünschen. Dass ein Solardach trotzdem passen kann, zeigt dieses Dachbild.

Schräg geschnittene Kollektoren ermöglichen es, jeder Dachform entgegen zu kommen, damit die erstrebenswerte Homogenität der Kollektorflächen gewährleistet ist: Zusammenhängende Flächen verhindern Wärmeverlust. Das System mit 32m² Solardach erbringt mit dem 800 Liter-Pufferspeicher eine Einsparung um 50 % pro Jahr.

Gauben, im Normalfall das stärkste Argument gegen Kollektoren auf dem Dach, sind für Bauherren kein Begründung mehr, auf eine Sonnenwärmeanlage zu verzichten. Nach Süden geneigte Gauben bieten eine ideale und diskrete Fläche für Sonnenkollektoren, wie bei diesem sanierten Altbau zu sehen ist, oder bei der denkmalsgeschützten ehemals Königlich Sächsischen Schrotfabrik in Freiberg. Eine weitere Möglichkeit besteht in der Nutzung von Nebengebäuden oder in der Anbringung von Fassadenkollektoren.

Zur Königlich Sächsischen Schrotfabrik